Kohaku Koi

Kohaku Koi
Kohaku Koi

Kohaku ist ebenfalls oft gezüchtet und sehr bekannt durch seine Farbkombinationen. Er ist in Japan der beliebteste Koi und einer der ersten, die wirklich gezielt und aufwändig gezüchtet wurden.

Er hat eine weiße Grundfarbe mit rötlicher Zeichnung. (Die Japaner sagen dazu ?Hi?, was wörtlich übersetzt soviel wie Feuer heißt). Diese rote Zeichnung befindet sich vor allem auf dem Rücken. Sie kann auch über den Kopf gehen.

Das die Kois die Juwelen im Gartenteich sind hat bereits Robert Jungnischke in seinem Buch festgestellt. Besonders der Kohaku-Koi ist unter Koi-Liebhabern sehr beliebt. Die Flossen sollten weiß bleiben und kein Rot aufweisen, insgesamt sollte die Grundfarbe ein reines weiß sein und nicht gelblich oder fleischfarben sein. Die Schuppen des Kohaku sollten auch durch das Rot verdeckt sein und nicht sichtbar sein.

Wenn Sie einen speziellen Bereich in Ihrem für Ihre Kois bauen möchten, sollten Sie auf einen hochwertigen Baustoff setzen, der das Wasser nicht verschmutzt.

Das Koi-Portal listet auch unterschiedliche Arten des Kohaku. Es gibt zum Beispie den Tancho Kohaku, der in Japan äußerste Beliebtheit feiert. Er besitzt ein kreisrundes Hi (also Feuer, wie oben erklärt) auf dem Kopf, was die Japaner als ihre eigene Flagge wiedererkennen und der Koi deshalb so beliebt ist.

Es gibt dann auch noch den Inazuma Kohaku, bei dem sich die rote Maserung blitzförmig über den Rücken zieht. Aber auch andere Arten sind beliebt, z.B. der Nidan oder Sandan Kohaku.